Wer verzichtet, verpasst was

Sex während der Periode: Tipps & Sexstellungen 

Frau und Mann liegen glücklich im Bett | © gettyimages.de | laindiapiaroa
Sex während der Periode kann für Frau und Mann besonders lustvoll sein.
Foto: gettyimages.de | laindiapiaroa

Sex während der Periode? Für viele leider immer noch ein Tabu-Thema. Oft stecken dahinter jedoch falsche Vorstellungen und Vorurteile, die sowohl Frauen als auch Männer teilen. Oder man traut sich nicht, mit seinem*seiner Partner*in darüber zu reden. Dabei ist Sex während der Regel etwas ganz Natürliches und viele wissen nicht, was sie verpassen! Eine Frau sollte genau dann Sex haben, wenn sie Lust verspürt und nicht, wenn der Zyklus es ihr vorgibt. Warum Sex während der Periode sogar eher zum Orgasmus führt - und welche Sexstellungen am besten geeignet sind. 

Darf man Sex während der Periode haben?

Die Antwortet lautet: Ja! Solange man sich dabei wohl fühlt, ist alles erlaubt. An den Mythen, dass Sex während der Menstruation unhygienisch ist, ist absolut nichts dran. Aus medizinischer Sicht spricht nichts gegen Sex während der Periode, solange man - wie sonst auch - an die Verhütung denkt. Trotzdem gehen nur sehr wenige Frauen der schönsten Nebensache der Welt nach, wenn sie ihre Tage haben. Laut einer internationalen Studie der Perioden-Tracking-App Clue sowie des Kinsey Institutes sind nur 15 % Prozent der Frauen in dieser Zeit sexuell aktiv. Der Rest verzichtet lieber auf Sex oder konzentriert sich darauf, seinen*seine Partner*in zu verwöhnen. Doch welche Gründe stecken dahinter? Es ist eine Sache, wenn man einfach kein Blut sehen kann. Oder sich die Tage mit so starken Unterleibsschmerzen ankündigen, dass an jegliche Bettsportaktivitäten nicht zu denken ist. Doch wer Lust hat, muss seine Libido nicht ignorieren. Sex während der Periode bietet auch einige Vorteile. 

Vorteile von Sex während der Periode

Viele Frauen haben während ihrer Tage mehr Lust auf Sex. Der Grund: Der Östrogen- und Testosteronspiegel steigt zu Beginn der Menstruation an und der Intimbereich wird stärker durchblutet. Dadurch reagiert die Vagina viel empfindsamer auf Berührungen, weshalb Frauen in dieser Zeit auch einfacher zum Höhepunkt kommen als sonst. Der Orgasmus fühlt sich zudem noch intensiver an!

Noch nicht überzeugt? Wie wäre es dann mit diesem Argument: Ein Orgasmus während der Periode kann Unterleibsschmerzen und Krämpfe lindern, da sich die Muskeln entspannen und Verkrampfungen gelöst werden. Hinzu kommen jede Menge Glückshormone wie Oxytocin, die durch den Orgasmus freigesetzt werden und wie natürliche Schmerzstiller im Körper wirken. Bye bye, Period Pain!

Viele Sexstellungen sollen außerdem leichter fallen, da die Vagina besser durchblutet wird und weiter geöffnet ist. Das verleiht extra Rutschfähigkeit - ohne dass Gleitgel nötig ist. Zusammengefasst hat Sex während der Periode folgende Vorteile:

  • Häufigere & intensivere Orgasmen

  • Periodenkrämpfe werden gelöst und entspannt

  • Besser Gleitfähigkeit bei Sexpositionen

Die besten Sexstellungen während der Periode

Generell gilt: Alles kann, nichts muss! Jede Sexstellung ist möglich, solange beide sich wohlfühlen und damit einverstanden sind. Wenn man noch unsicher ist, kann die Wahl der richtigen Sexposition einen großen Unterschied machen. Diese Sexstellungen sind während der Periode gut geeignet:

1. Löffelchenstellung

© Funke Digital
Foto: Funke Digital

Um es sanft angehen zu lassen: In der Löffelchenstellung schmiegt sich die Frau mit ihrem Rücken und Schoß an den Mann, während dieser in sie eindringt. Die Frau liegt völlig entspannt, es wird kein Druck auf ihren Bauch ausgeübt und es kann kein Blut herausfließen. Diese Stellung ist auch ideal für alle, die unter Unterleibsschmerzen oder Krämpfen leiden. 

2. Missionarsstellung

© Funke Digital
Foto: Funke Digital

Der Klassiker aller Sexstellungen funktioniert auch während der Periode einwandfrei. Da der Mann den aktiven Part übernimmt, kann die Frau sich einfach fallen lassen und genießen. Wenn es etwas mehr Abwechslung sein darf, kann man es mit einer Abwandlung der Missionarsstellung versuchen - das Nirvana. Bei dieser Stellung aus dem Kamasutra liegt die Frau mit ausgestreckten Beinen auf dem Rücken und hält sich mit den Händen am Bettrahmen fest. Er liegt auf ihr und dringt von oben in sie ein. Für ein intensiveres Gefühl kann die Frau nun ihre Muskeln anspannen und die Oberschenkel leicht zusammendrücken. Dadurch erhöht sich die Intensität der Penetration. 

3. Analsex

© Funke Digital
Foto: Funke Digital

Wer Lust auf Sex hat, sich aber beim vaginalen Sex unwohl fühlt, kann es mit Analsex versuchen. Bei dieser Stellung spielt es keine Rolle, ob man seine Tage hat oder nicht. Außerdem muss man den Tampon vorher nicht rausnehmen. Für Analsex sind zwei Dinge wichtig: Vertrauen und Gleitgel. 

4. Der Waffenstillstand

© Funke Digital
Foto: Funke Digital

Die "Waffenstillstand"-Stellung heißt nicht ohne Grund so: Die Kamasutra-Stellung soll als kurze Pause dienen, um wieder Kraft zu tanken. Das macht sie so ideal für den Sex während der Periode: Es sind keine sportlichen Hochleistungen gefordert und beide kommen auf ihre Kosten. Der Mann liegt auf der Seite, die Frau liegt im 90-Grad-Winkel zu seinem Körper, auf der Höhe seiner Hüfte. Ihre Beine liegen über seinem Körper. Jetzt kann er in sie eindringen und mit leichten Stößen verwöhnen. Durch den Augenkontakt wird Nähe und Intimität erzeugt. 

5. Sex unter der Dusche

© Funke Digital
Foto: Funke Digital

Um den Wohlfühlfaktor zu steigern, kann es auch helfen, das Liebesspiel auf die Badewanne oder Dusche zu verlagern. Die Wärme des Wassers kann beruhigend bei leichten Periodenkrämpfen wirken - ähnlich wie eine Wärmflasche. Auch durch die Bewegungen im Stehen können Krämpfe gelöst werden, sodass sich der Sex besser anfühlt. 

Die richtige Vorbereitung

Es ist keine große Vorbereitung nötig - dennoch sollte man ein paar Dinge beachten, wenn man während seiner Regelblutung Sex hat. 

  • Natürlich sollte man während seiner Tage genauso an die Verhütung denken. Es ist zwar weniger wahrscheinlich, dass man währenddessen einen Eisprung hat, aber unnmöglich ist es nicht. Vor allem Frauen mit einem unregelmäßigen Zyklus können während der Periode schwanger werden.

  • Während der Menstruation ist der Muttermund leicht geöffnet, sodass Krankheitserreger ein leichteres Spiel haben. Auch deshalb kann es sinnvoll sein, mit einem Kondom zu verhüten, um das Risiko für Infektionskrankheiten zu reduzieren. 

  • Menstruationsblutung ist vollkommen natürlich und ganz und gar nicht unhygienisch. Das ändert aber nichts daran, dass während des Liebesspiels kleine Blutflecken auf dem Laken entstehen können, die beim Waschen nur schwer wieder rausgehen. Die Lösung: ein weiches Handtuch drunterlegen.

  • Vorsicht gilt bei Tampons. Diese nimmt man besser vor dem Sex raus, damit sie währenddessen nicht zu tief in die Vagina eindringen und im worst case das Rückholbändchen verschwindet. Auch spezielle Soft Tampons (Menstruationsschwämchen), die zwar extra für den Sex während der Regel gedacht sind, lassen sich im Anschluss nur schwer entfernen. 

Tipps für Sex während der Periode

Neben der richtigen Sexstellung können diese Tipps dabei helfen, Sex während der Periode für euch zu entdecken und zu genießen:

Zunächst einmal ist es eine Kopfsache: Befreit euch von dem Vorurteil, dass Sex während der Periode unhygienisch oder "eklig" ist. Viele haben das Bild im Kopf, dass Geschlechtsverkehr in dieser Zeit sehr blutig sei. Tatsächlich verliert eine Frau im Schnitt nur eine halbe Tasse Blut während ihrer Menstruation - und das passiert sicher nicht alles in diesem einen Moment!

Sprecht offen darüber - mit euren Partner*innen und mit Freunden. Je mehr man darüber spricht, desto weniger ist das Thema ein Tabu. Die weibliche Menstruation wird auch unabhängig vom Sex nach wie vor viel zu oft tabuisiert. Let's talk!

Was ist, wenn sich die Frau komplett wohl in dieser Zeit fühlt, aber ihr*e Partner*in nicht mit ihr schlafen will? Es vielleicht sogar abtörnend findet? In diesem Fall hilft nur eins: reden, reden, reden. Eine neue Sexstellung auszuprobieren, kann hier Wunder bewirken. Findet heraus, was euch beide in Stimmung bringt. Manchmal hilft es auch, ein Kondom zu benutzen, damit die Flüssigkeit nicht im direkten Kontakt mit der Haut ist.

Die Hauptsache ist aber: Fühlt euch wohl und tut nur das, wonach euch ist. Jede Frau erlebt ihre Periode anders. Während die einen fast nichts davon spüren, ist es für andere mit großen Schmerzen (Stichwort Endometriose) oder anderen Beschwerden verbunden. Nicht jede Frau hat während ihrer Tage mehr Lust auf Sex – im Gegenteil. Manchmal fühlt man sich währenddessen einfach nicht sexy, hat vielleicht mit Pickeln oder einem aufgeblähten Bauch zu kämpfen. In diesem Fall darf man sich seinen Schatz schnappen und einfach nur ins Bett kuscheln! Jeder ist anders - und das ist völlig okay.

Mehr zum Thema