Fleischlos glücklich & gesund

Vegetarische Ernährung: Wie gesund ist ein Leben ohne Fleisch?

vegetarisches Essen | © iStock | Foxys_forest_manufacture
Rund acht Millionen Deutsche ernähren sich vegetarisch – mit steigender Tendenz.
Foto: iStock | Foxys_forest_manufacture

In Deutschland leben inzwischen rund acht Millionen Menschen vegetarisch. Dass eine fleischlose, pflanzliche Ernährung nicht nur für Körper und Geist gut ist, wissen auch Stars wie Gwyneth Paltrow, Nena oder Désirée Nosbusch und verzichten deshalb auf Fleisch – oder gar alle tierischen Produkte. 

Die Veggie-Bewegung wächst

Die Gründe, warum man sich für eine vegetarische Ernährung entscheidet, können vielfältig sein: Eine ethische, moralische oder gesundheitliche Motivation kann genauso für ein Leben ohne Fleisch sprechen wie Umweltschutz- und Tierschutz-Aspekte. Fest steht: Das Bewusstsein über die Vorteile einer fleischlosen Ernährung wächst. Das Meinungsforschungsinstitut Nielsen fand diesbezüglich heraus, dass bereits 31 Prozent der Deutschen bewusst weniger Fleisch essen. „Eine pflanzliche Lebensweise ist die Lösung für viele der weltweit drängendsten Probleme. Immer mehr Verbraucher erkennen die Vorteile einer pflanzlichen Ernährung für die Tiere, die Umwelt und die eigene Gesundheit“, erklärt Sebastian Joy, Geschäftsführer der international tätigen Ernährungsorganisation ProVeg (ehemals VeBu), diese Entwicklung. 

Vor allem das wachsende Angebot an schmackhaften vegetarischen Produkten und die Tatsache, dass die Vegetarier-Bewegung auch in der Gastronomie angekommen ist, erleichtert den Menschen, sich gesund und pflanzlich zu ernähren. Zudem schrecken Massentierhaltung, überzüchtete Tiere, die teils mit unerlaubten Arzneimitteln behandelt werden, sowie das Bewusstsein für das Leiden der Lebewesen mittlerweile immer mehr Menschen ab, Fleisch zu konsumieren. 

Fleischersatz: Die besten Alternativen

Fleischersatz: Das können pflanzliche Fleischalternativen | © imago images | Westend61

Vegetarische Ernährung – gut für Körper und Geist 

Wusstet ihr, dass die vegetarische Ernährungsweise auf den Philosophen Pythagoras zurückgeht? Seine Lehre besagt, dass der Mensch sich ausschließlich oder vorwiegend von Lebensmitteln pflanzlichen Ursprungs ernähren soll. Dabei gibt es verschiedene Formen der vegetarischen Ernährung: 

  • Ovo-Lacto-Vegetarier essen kein Fleisch/Fisch, aber Eier und Milchprodukte. 

  • Lacto-Vegetarier essen kein Fleisch, keinen Fisch und keine Eier. 

  • Pescetarier essen kein Fleisch, aber Eier, Milchprodukte und Fisch. 

  • Veganer ernähren sich ausschließlich von pflanzlichen Produkten. 

Studien haben bereits Anfang der 80er-Jahre den gesundheitlichen Nutzen von Vegetarismus bestätigt. Demnach haben Vegetarier niedrigere Blutdruck-, Blutfett- und Harnsäurewerte sowie ein besseres Körpergewicht, eine höhere Lebenserwartung und eine geringere Anfälligkeit für Krebs und Herz-Kreislauf-Erkrankungen. 

Macht den Test und erfahrt, wie gesund ihr wirklich lebt.

Nachhaltig leben: 10 Dinge, die man sofort tun kann

Junge Frau arrangiert Blumen und Pflanzen auf ihrem Balkon | © iStock | AleksandarNakic

Führt Vegetarismus zu Mangelerscheinungen? 

Ernährungswissenschaftler kritisieren immer wieder, dass Vegetariern wichtige Nährstoffe fehlen und der Verzicht auf tierische Produkte zu Mangelerscheinungen führen kann. Gerade für die Entwicklung im Kindesalter seien Eisen, Zink und eine Reihe von B-Vitaminen (insbesondere Vitamin B12) besonders wichtig; hier sollten Vegetarier darauf achten, dem Körper diese Nährstoffe durch andere Lebensmitteln zuzuführen. Die oft geäußerte Befürchtung, dass Vegetarier zu wenig Protein aufnehmen, ist unbegründet, denn viele pflanzliche Lebensmittel wie Hülsenfrüchte, Getreide, Nüsse oder Kartoffeln enthalten reichlich Protein. Zudem: Viele Deutsche essen sowieso nicht zu wenig, sondern zu viel Protein. Eine geringere Aufnahme ist also sogar wünschenswert. 

Ernährungsberater und Ärzte wissen inzwischen: Eine ausgewogene und vollwertige Ernährung muss nicht zwingend Fleisch und Fisch beinhalten, zumal die vegetarische Ernährung in der Regel fettärmer als die Durchschnittskost und somit besser für den Körper und die Gesundheit ist. Dennoch ist es empfehlenswert, gerade wenn es um die Ernährung von Kindern und Jugendlichen geht, eine vegetarische oder gar vegane Lebensweise mit einem Arzt abzusprechen. 

Eisenhaltige Lebensmittel: Die besten Eisenquellen

Auf einem Tisch liegen eisenhaltige Lebensmittel, darunter Leber, Linsen, Brokkoli, Bohnen und Spinat | © iStock | Yulia Gusterina

Prominente Vegetarier: Diese Stars verzichten auf Fleisch 

Sängerin Nena lebt seit Jahrzehnten vegetarisch, seit einigen Jahren sogar vegan. Das Bewusstsein für eine gesunde, fleischlose Ernährung wurde ihr in die Wiege gelegt – bereits Nenas Vater lebte vegetarisch und hat diese Lebenseinstellung auch an seine Kinder weitergegeben. Inzwischen setzt die Pop-Ikone auf Rohkost. Unter anderem spielt dabei, neben gesundheitlichen Aspekten, der Tierschutz eine entscheidende Rolle, dem sich die Sängerin verschrieben hat. 

Auch Schauspielerin Désirée Nosbusch verzichtet aus diesem Grund auf Fleisch: „Ich trage keine Pelzmäntel, weil ich nicht will, dass meinetwegen Tiere sterben müssen. Also ist es nur konsequent, dass ich auch kein Fleisch esse.“ 

Hollywood-Schauspielerin Alicia Silverstone überzeugen die gesundheitlichen Vorteile einer vegetarischen Ernährung: „Ich werde nicht mehr krank, all meine Allergien sind verschwunden, mein ganzes Leben hat sich verändert.“ 

Gwyneth Paltrow  | © Getty Images | Rebecca Smeyne
Gwyneth Paltrow schuf inspiriert durch ihre vegetarische Ernährung ihre Lifestyle-Website „goop“, zu der inzwischen auch Kochbücher und eine Kosmetiklinie gehören.
Foto: Getty Images | Rebecca Smeyne

Vegetarische Rezepte

Avocado Pommes | © iStock | Anna_Shepulova

Und auch Schauspielerin Gwyneth Paltrow schwört auf pflanzlich basierte Kost. Ihre Leidenschaft für gesunde Ernährung und den „Green Lifestyle“ wollte sie mit einem größeren Publikum teilen. So entstand ihr Blog „goop“, wo Paltrow anfangs Rezepte sowie Tipps und Tricks rund um die Themen Gesundheit, Fitness, Körper und Geist veröffentlichte. Aus dem Blog wurde schnell ein komplettes Online-Lifestyle-Magazin mit dazugehörigem Shop, in dem Gwyneth Paltrow kuratierte Produkte und Inhalte anbietet. Auch ihre eigene organische Beauty-Pflegelinie und ihre Kochbücher gehören mittlerweile zum Sortiment. Wer mehr dazu erfahren will, sollte sich das ansehen: Alles zum Gesundheits-Imperium der Gwyneth Paltrow!

Unbedingt auch ansehen: Von wegen Kohlenhydrate machen dick - diese Kohlenhydrate sind gesund und helfen beim Abnehmen!

Vegetarisch grillen: Rezepte & Ideen

Vegetarisch grillen: Einfache Rezepte & Ideen | © iStock | jenifoto
Mehr zum Thema