Auszeit zu Hause

Urlaub in Deutschland: Die besten Reiseziele

Urlaub in Deutschland mit Blick auf Chiemsee vom Boot aus | © Getty Images | Rocky89
Die schönsten Ziele für einen Urlaub in Deutschland
Foto: Getty Images | Rocky89

Dominikanische Republik, Thailand oder Mallorca: Wenn es um den nächsten Urlaub geht, haben viele auf Anhieb Sonne, Strand und ein (mehr oder weniger) exotisches Reiseziel im Kopf. Dabei muss man nicht ins Flugzeug steigen, um erholsame Tage am Meer zu verbringen, spannende Städte zu entdecken oder Berggipfel zu erklimmen. Lonely Planet wählte Deutschland auf Platz 2 der Trendreiseziele 2019. Und auch die Deutschen haben mittlerweile erkannt, dass ihre Heimat einiges zu bieten hat: Fast ein Drittel blieb im Jahr 2018 für ihren Urlaub in Deutschland. Völlig zurecht: Die Anreise ist angenehm kurz, man spart sich teure Flüge und tut nebenbei der Umwelt einen Gefallen. Noch nicht überzeugt? Das sind die besten Reiseziele für einen Urlaub in Deutschland.

Perfekt für einen Wochenendtrip: Städtereisen in Deutschland

Zugegeben, mit Megametropolen wie New York oder Bangkok kann Deutschland nicht mithalten. Das heißt aber noch lange nicht, dass deutsche Städte nichts zu bieten hätten – unterschätzt sind vor allem die vielen malerischen Kleinstädte. Wer für Städtereisen in Deutschland nur München, Hamburg, Köln oder Berlin auf dem Schirm hat, lässt sich einiges entgehen - wie zum Beispiel Heidelberg am Neckar mit seiner berühmten Schlossruine, die über der Stadt thront. Ein Wochenendtrip in die Studentenstadt lässt sich super mit einem Abstecher an die pfälzische Weinstraße verbinden. Oder die mittelalterlichen Städte Dinkelsbühl, Bamberg und Rothenburg ob der Tauber, die mit ihren Fachwerkhäusern und verwinkelten Gässchen an die Kulissen eines Disney-Films erinnern.

Jetzt auf mytime tolle Städtereisen buchen!

Auch der Osten Deutschlands ist unterschätzt: Dresden zum Beispiel ist mit der Frauenkirche, dem Grünen Gewölbe und der Semperoper ein Mekka für Kulturfans, Leipzig wird mit seiner hippen studentischen Szene als „neues Berlin“ gehandelt. Plus: Von beiden Städten aus ist man schnell im Grünen und in der Sächsischen Schweiz – einem (sehr fotogenen) Eldorado für Kletterfans.

Die Städte im äußersten Westen der Bundesrepublik sind aber ebenfalls eine Reise wert: Wer ein echtes Stück Ruhrpott erleben möchte, findet in Essen beispielsweise nicht nur die Zeche Zollverein (seit 2001 UNESCO-Weltkulturerbe!), sondern auch eine spannende Gastro- und Kulturszene.

Für Wintersport- und Wanderfans: Urlaub in den deutschen Bergen

Ihren Wander-, Kletter- und Skiurlaub verbringen viele Deutsche in Österreich, der Schweiz oder Italien. Warum aber tief in den Süden fahren, wenn auch zu Hause jede Menge reizvolle Berglandschaften und Gipfel darauf warten, entdeckt zu werden? Neben den bayerischen Alpen lohnen sich Bergtouren und Wintersport unter anderem auch im Schwarzwald, im Harz und in der Rhön.

Für eine entspannte Wanderungen mitten in der Natur muss es abgesehen davon nicht immer hoch hinaus gehen. Auch in den Weinregionen an der Mosel, im Saarland und in der Pfalz kann man beim Laufen, Nordic Walken oder Spazierengehen wunderbar abschalten – ohne dabei durch extreme Steigungen und Höhenunterschiede aus der Puste zu kommen.

Urlaub am Meer: Deutschlands schönste Strände und Küsten

Alle, die es in den Ferien ans Meer zieht, haben in Deutschland zwei Möglichkeiten – die Nordsee und die Ostsee. Das klingt zwar erst einmal nach wenig Auswahl. Bei den vielen verschiedenen Inseln und Seebädern, die die deutsche Küste zu bieten hat, fällt die Auswahl dann aber doch schwer: Geht es nach Rügen oder Usedom, den größten Inseln der Republik? Oder doch lieber für einen Entspannungsurlaub an die Nordsee nach Sylt?

Auf mytime findet jeder die perfekte Reise, um dem Alltag zu entfliehen und die Akkus wieder aufzuladen.

Noch etwas unbekannter als diese drei „Klassiker“ ist die Ostseeinsel Fehmarn. Dort scheint die Sonne besonders häufig und dank der typisch nordischen Brise herrschen ideale (Kite-)Surf-Bedingungen. Wer Strandurlaub mit Shopping und Kultur verbinden möchte, findet in den kleinen Küstenorten nahe der Hansestädte Stralsund, Lübeck und Wismar jede Menge Auswahl. Aber auch das Wattenmeer an der Nordsee ist eine Reise wert. Bei Ebbe kann man auf dem Meeresgrund weit hinauswandern und die einzigartige Tier- und Pflanzenwelt bestaunen. Wer Glück hat, kann dabei sogar Kegelrobben und Seehunde in freier Wildbahn beobachten.

Segeln, Stand Up Padding & Co.: Urlaub am See in Deutschland

Es muss nicht immer das Meer sein: In der Bundesrepublik gibt es zahlreiche Flüsse und Seen, die nicht nur eine idyllische Kulisse, sondern auch unzählige Freizeitmöglichkeiten bieten. Zum Beispiel der Bodensee, Deutschlands größter und auch tiefster See. Das milde Klima und die zahlreichen Strand- und Freizeitbäder rund um das „Schwäbische Meer“ machen es im Sommer zum idealen Reiseziel für Wasserratten. Die Mecklenburger Seenplatte bietet dagegen jede Menge Optionen, sportlich aktiv zu werden. Kanutouren, Segeltörns, Angeln oder Radtouren sind aber auch in der weitverzweigten Flusslandschaft im Spreewald möglich. Besonders klar und sauber ist das Wasser der Gebirgsseen in Oberbayern. Wer dort im Sommer urlaubt, kann bestens Baden, aufs Stand Up Paddle Board steigen oder Boot fahren. Im Frühjahr und Herbst lohnt es sich, den Ausblick auf den See von einem der umliegenden Berggipfel aus zu genießen.

Urlaub mit Kindern: Entspannt mit der Familie verreisen

Kurze Anfahrtswege, kein stressiger Flug mit Jetlag und doch jede Menge zu entdecken: Besonders für Familien mit kleinen Kindern ist Urlaub in Deutschland ideal. In der Regel ist das Ziel mit Auto, Bus oder Bahn innerhalb weniger Stunden erreicht und der Nachwuchs muss sich - und den Fahrer - nicht mit langen Fahrten quälen. Neben Nordsee und Ostsee finden Urlauber mit Kids auch in den deutschen Nationalparks einen perfekten Mix aus Erholung, Action und Natur. Die Naturschutzgebiete im Harz und in der Eifel beispielsweise bieten Wildtierparks und Abenteuerpfade – so haben selbst die Kleinsten Spaß am Wandern.

Genauso spannend und abwechslungsreich für Kinder ist eine Tour auf dem Wasser, zum Beispiel mit dem Hausboot im Spreewald. Oder im Allgäu, wo man mit dem Ruder- oder Tretboot über den Alpsee tuckern oder am Forggensee von Juni bis Oktober große und kleine Schiffsrundfahrten machen kann. Vorteil: Wenn die Kinder sich tagsüber ordentlich auspowern und abends müde ins Bett fallen, bekommen auch die Eltern ihre wohlverdiente Erholung. Mal abgesehen davon, dass viele Hotels in Deutschland bestens auf Urlaub mit Kindern eingestellt sind und entsprechende Betreuungsmöglichkeiten anbieten.

Die Lieblingshotels der Redaktion

Die Lieblingshotels der Redaktion | © iStock | Oleh_Slobodeniuk

Tierfreundlich verreisen: Urlaub mit Hund in Deutschland

Gute Nachrichten für alle, die ihren Begleiter auf vier Pfoten mit in die Ferien nehmen möchten: Die meisten Reiseziele in Deutschland sind sehr hundefreundlich. Egal ob man mit einem Labrador oder Jack Russell Terrier unterwegs ist: In der Natur fühlen sich Hunde besonders wohl und können ihren Bewegungsdrang ausleben. Beim Strand- oder Badeurlaub langweilen sich aktive Vierbeiner dagegen schnell. Ein Wanderurlaub, zum Beispiel im Allgäu, Thüringer Wald oder Bayerischen Wald, ist daher die bessere Wahl für Hund und Mensch. Anspruchsvolle Gebirgstouren in den Alpen sind mit Vierbeinern dagegen meist schwierig – außer das Tier ist sehr gut erzogen und Bergwanderungen gewohnt. Auch in der Mitte Deutschlands finden sich in der Eifel, im Harz, Sauerland und an der Mosel zahlreiche hundefreundliche Urlaubsziele im Grünen.

Tipp bei der Anreise mit dem Auto: Alle drei Stunden Pause machen, damit der Hund sich die Beine vertreten und ausreichend Wasser trinken kann. Wer mit Welpen oder betagten Tieren unterwegs ist, verzichtet besser auf lange Autofahrten – bestimmt findet sich auch in der näheren Umgebung ein Urlaubsort, an dem alle auf ihre Kosten kommen.

Mehr zum Thema